Karl Rusche

Biographie

1961 in Soest geboren
1977/79 Steinmetz und Steinbildhauerlehre
1984/89 Studium der Freien Kunst
an der Hochschule der Bildenden Künste in Braunschweig
bei Hinnerk Schrader und Hermann Albert
1987 Wilhelm-Morgner-Preis, Soest

Ausstellungen

2008 „Malsturz“ für Klavier und Leinwand interdisziplinäres Projekt
für Komposition, Bühne, Klavier und Malerei, Soest
2007 Bühne und Kostüm (zusammen mit Dagmar Fromme)
für „Viel Lärm in Chiozza“ von Cario Goldoni,
Regie: Barbera Wollrath-Kramer, Theater Total, Bochum
2005 Galerie Falkenberg, Hannover
2004 „Karl Rusche Gero Trokie im Morgnerhaus“, Soest (K)
2002 „10 Tage 2 Maler“ Ausstellung, Berlin Schöneweide
2001 Galerie Falkenberg, Hannover Bühnenbild „Max-Bruch-Projekt“,
Szenisches Konzert Max Bruch op. 83, Drüggelte, Soest
1999 der Galerie de Rijk, Den Haag
1997 „Gleich Gültig“, Ausstellung in der Städtischen Galerie im Abdinghof, Paderborn
1995 Ausstellungsbeteiligung „Herrschaft des Schönen“, Berlin (K)
1992 Abtei Liesborn, Liesborn (K)
1988 Herbstausstellung Niedersachsen, Kunstverein Hannover, Hannover