Christian Riebe

1963 geboren in Lübeck / 1984 – 90 Studium der Freien Kunst in Hannover / 1991 Stipendium der Niedersächsischen Sparkassenstiftung  / 1992 Nachwuchsstipendium des Landes Niedersachsen / Reisestipendium des Alexander Dorner Kreises / 1993 Villa Massimo Preis, Rom / 1996  Jahresstipendium des Landes Niedersachsen / 1999 CD „Kap. Wlodek, Aus glücklichen Tagen“ bei Trikont / 2000 Kunstpreis der Volksbank / 2002 CD „Kap. Wlodek“ bei Sputnik- IDEE Co. Ltd., Tokio / 2003 – 05 Lehrauftrag für Malerei an der FH Hannover, FB Bildende Kunst / Mitglied im Deutschen Künstlerbund / Mitglied im Beirat der LOCAL FIST Deutschland / 2015 Preis der Niedersächsischen SPD-Landtagsfraktion

Ausstellungen

1988 Kunststudenten stellen aus, Kunstverein Bonn / 1989 Kunstverein Wolfenbüttel (E) / 1990 Deutscher Künstlerbund in Berlin / 1991 Deutscher Künstlerbund in Darmstadt / Galerie der „Kornbrennerei“, Hannover (E) / 1992 Zehn Künstler aus Hannover, Hiroshima / Alexander Dorner Kreis, Städtische Galerie Hannover / 1993 Kunstverein Gifhorn (E) / 8. Nationale der Zeichnung, Augsburg / Zeichnungen und so weiter, Galerie Eva Poll, Berlin / Ausstellung zum Villa Massimo Preis, Potsdam / 1994 Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Hannover (K) / Meinersen Stipendiaten 89-94, Orangerie Herrenhausen / 9. Nationale der Zeichnung, Augsburg / 1995 Leipziger Galerie für Zeit genössische Kunst, Leipzig (E) (K) / Gift / trucizna, Hannover / Posznan / 1996 Niedersächsische Graphiktriennale, Schloß Bevern / Deutscher Künstlerbund in Nürnberg / Babele II, Rom (K) / 1997 Deutsch / russische Künstlerbücher, IfA-Galerie, Berlin / Kunststücke, Galerie Eva Poll, Berlin / 1998 Tuma, Riebe, Elzholz, Duderstadt / Große Kunstausstellung, Haus der Kunst , München / Pulver durch  einen Schlauch! Kino – coop, Hannover / 1999 Niedersächsische Biennale, Kunstverein Delmenhorst / 13. Nationale der Zeichnung, Augsburg / Kunstpreis der Volksbanken, Sprengelmuseum Hannover / 2000 La Revue Anarchiste, Sprengel Museum Hannover  / La Revue Anarchiste, St . Pancras Chambers, London (K) : IDEE Co., Tokyo / 2001 14. Nationale der Zeichnung, Augsburg / PAC e la Triennale di Milano, Mailand / 2002 Gifts from the forest, CD bei Sputnik, Tokio / Gifts from the forest, Sprengel Museum Hannover / 2003 Städtische Galerie Kubus, (E) (K) u. Galerie der Lottostiftung, Hannover (E) / 2004 Galerie Schlehn, Neustadt / Salon Salder, Salzgitter / 2005 Monster Attack, (E mit Marius Albrecht), Lit auischer Pavillon, Hannover / Galerie Schlehn, Neustadt / 2006 CD Speaking Machine ( PGI ) / 2007 Musikprojekte POCH und Parasit (PGI) / Novelle „Aussiedler“ / 2008 Galerie Schlehn, Neustadt (E) / Leipziger Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig (K) / Arbeit, Städtische Galerie Lehrte (E) / 2009 Local Fist, Passerelle Hannover, (E) m. M. Albrecht / 2010 „Poppy“ Sputnik / IDEE Co, Tokyo / 2011 Neues aus den Ateliers , Eisfabrik Hannover / Regionale Leistungsschau der LOCAL FIST, Kunstverein Wolfenbüttel (mit M. Hückstädt u. M. Albrecht) / 2012 Neues aus den Ateliers , Eisfabrik Hannover / Regionale Leistungsschau der LOCAL FIST, Städtische Galerie Kubus, Hannover (mit M. Hückstädt u. M. Albrecht)  2013 FLASHMOB, Tokyo (Kap Wlodek) / 2014 The code i s working, Kunstverein GRAZ /Regensburg / Neues aus den Ateliers, Eisfabrik Hannover / Das Gute für Alle! Falkenberg Galerie für Neue Kunst, Hannover / Wort und Bild, Galerie vom Zufall und vom Glück, Hannover (K) / Sammlungsalphabet, Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig / 2015 Schwarz, Eisfabrik Hannover / Sonderschau Gesunder Garten, Leistungsschau der LOCAL FIST, Hannover / 2016 Ausstellung zum Kunstpreis der Niedersächsischen SPD- Landtagsfraktion, Sprengel Museum Hannover / 2018 Dicke Neue Bilder, Falkenberg Galerie für Neue Kunst (E) / 88. Herbstausstellung Niedersächsischer Künstler, Kunstverein Hannover, Kubus (K)

Share This